Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 1. Dez 2020, 16:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kupfer und MA Münze
BeitragVerfasst: 15. Nov 2020, 21:20 
Offline
Aspirant

Registriert: 7. Sep 2011, 13:43
Beiträge: 14
Hallo,

ich bitte euch um Hilfe bei der Bestimmung der beiden Münzen.

Danke!!


Dateianhänge:
IMG_2949.JPG
IMG_2949.JPG [ 82.08 KiB | 561-mal betrachtet ]
IMG_2948.JPG
IMG_2948.JPG [ 88.9 KiB | 561-mal betrachtet ]
IMG_E2937.JPG
IMG_E2937.JPG [ 100.39 KiB | 561-mal betrachtet ]
IMG_E2936.JPG
IMG_E2936.JPG [ 92.9 KiB | 561-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupfer und MA Münze
BeitragVerfasst: 15. Nov 2020, 22:39 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 2. Jun 2010, 13:03
Beiträge: 1494
Wohnort: Dresden
Bei der zweiten würde ich auf Rechenpfennig tippen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupfer und MA Münze
BeitragVerfasst: 15. Nov 2020, 23:11 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2905
Wohnort: Dresden
ischbierra hat geschrieben:
Bei der zweiten würde ich auf Rechenpfennig tippen.


Ja, wird hier näher beschrieben: http://www.rechnerlexikon.de/artikel/Re ... _Koch_1610
Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupfer und MA Münze
BeitragVerfasst: 15. Nov 2020, 23:19 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1314
Lieber Ischbierra, mit deiner Vermutung liegst du richtig. Ein Nürnberger Rechenpfennig von Kilian Koch Nürnberg 161(6).
https://en.numista.com/catalogue/pieces108271.html
Der Pfennig dürfte ein Wiener "Böckler" sein, CNA B265f.
Schöne Grüße!
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupfer und MA Münze
BeitragVerfasst: 16. Nov 2020, 17:11 
Offline
Aspirant

Registriert: 7. Sep 2011, 13:43
Beiträge: 14
Hallo,

vielen Dank für die rasche Bestimmung! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupfer und MA Münze
BeitragVerfasst: 16. Nov 2020, 17:36 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1314
Zum Pfennig möchte ich noch anmerken: Es könnte sich hier um einen Hälbling handeln, da der Pfennig offensichtlich sehr klein ist. Man sieht vom Kopf des Widders nur das Gehörn. Hälblinge dieser Zeit haben ein Gewicht von etwa 0,3g. Normale unbeschnittene Pfennige sind über 0,5g schwer. Beschnitten dürfte der Pfennig nicht sein, da man den Vierschlag noch sehr gut erkennen kann. Die Pfennige dieser Zeit haben schon einen sehr geringen Silbergehalt (knapp über 50%).
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50