Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 24. Aug 2019, 17:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 29. Jul 2009, 20:56 
Offline
Galerie - Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2009, 12:32
Beiträge: 2773
Bilder: 243

Wohnort: in der pannonischen Niederung
Um die Liste der noch nicht vorgestellten Kaiser zu verkürzen ;) , möchte ich den Thread für GAIUS , genannt CALIGULA eröffnen.

Beginnen möchte ich mit der Vorstellung eines Quadrans:


Zitat:
Quadrans/ROMA

A) C CAESAR DIVI AVG PRON AVG SC
Pileus

R) RCC
wird von PON M TRP IIII PP COS TERT umgeben

Gewicht:3,2g
Ø: 18mm
RIC I/ 52
gepr.40

Dateianhang:
Gaius-Quadrans-PILEUS-RIC52.jpg
Gaius-Quadrans-PILEUS-RIC52.jpg [ 79.44 KiB | 5944-mal betrachtet ]


Liebe Grüße
Gerhard

_________________
-oderint dum metuant -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 29. Jul 2009, 22:00 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 4. Apr 2009, 13:57
Beiträge: 1112
Bilder: 0
Sehr sehr feiner Quadrans, Gerhard!

Ich setze fort mit einem As, dem am häufigsten anzutreffenden:

Gaius genannt Caligula 37-41 As geprägt in Rom 39-40
Av. Büste links C CAESAR AVG GERMANICVS PON M TR POT
Rv. Vesta thront links mit Patera und Zepter VESTA S-C
28,2mm 10,41g RIC 38 BMC 46 RCV 1803

Die Patina wirkt am Foto ein wenig unruhig, die Münze ist aber in der Hand viel besser, sehr schöne grüne Patina.

Gaius Caesar Augustus Germanicus (* 31. August 12 in Antium; + 24. Januar 41 in Rom), postum bekannt als Caligula, war von 37 bis 41 römischer Kaiser. Caligulas Jugend war von den Intrigen des ehrgeizigen Seianus geprägt. Nach hoffnungsvollem Regierungsbeginn, der durch persönliche Schicksalsschläge getrübt wurde, übte der Kaiser seine Herrschaft zunehmend als autokratischer Monarch aus und ließ in Hochverratsprozessen zahlreiche Senatoren in willkürlicher Ausschöpfung seiner Amtsgewalt zum Tode verurteilen. Seine Gewaltherrschaft endete mit seiner Ermordung durch die Prätorianergarde und Einzelmaßnahmen zur Vernichtung des Andenkens an den Kaiser (damnatiae memoriae).

Der Name Caligula (lateinisch: "Soldatenstiefelchen", Diminutiv zu caliga) ist von den genagelten Soldatenstiefeln der Legionäre abgeleitet, den caligae, welche die Rheinlegionen für den mitreisenden Sohn ihres Oberbefehlshabers Germanicus anfertigen ließen, und war zu Lebzeiten ungebräuchlich.


Dateianhänge:
calig_vesta.jpg
calig_vesta.jpg [ 63.5 KiB | 5937-mal betrachtet ]

_________________
omnia praeclara rara sunt
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 30. Jul 2009, 16:40 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 17:24
Beiträge: 767
Bilder: 34
da hätte ich dann auch noch ein paar.
nachdem herfried ja schon den as vorgestellt hat, kommt hier ein sesterz und ein denar.
das rv des denars zeigt seine mutter agrippina die ältere, und das porträt das av's erinnert irgendwie an unseren freund herfried , finde ich. :)
grüsse
frank


Dateianhänge:
caligula.jpg
caligula.jpg [ 47.57 KiB | 5917-mal betrachtet ]
caligula+agrippina.jpg
caligula+agrippina.jpg [ 32.72 KiB | 5917-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 30. Jul 2009, 17:05 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Mensch, Frank, wenn ich Deine Beiträge lese, muß ich mir immer 'ne Sonnenbrille aufsetzen, sonst blenden mich so viel Pracht und Seltenheit! Denar und Sesterz des Caligula stehen noch auf meiner "Träume"-Liste, und zwar ziemlich weit oben. Tatsache ist, daß ich gerade mal zwei Caligula-Münzen besitze. Ein As, Vesta, die geringfügig seltenere Ausführung mit TRP IIII PP am Ende, aber in mäßiger Erhaltung; das hier abzubilden wäre kein echter Gewinn für den Thread. Und diese hübsche Provinzbronze (18 mm) aus Philadelphia / Lydien mit Capricorn auf der Rs., Vs.-Legende GAIOS KAISAR, Rs.-Legende PHILADELPHEON ....... PHILOKAISAR, also "(Münze) der Philadelphier, (Magistrat) ......., der Kaiserfreund". Leider kann ich den Namen nur teilweise lesen. Hat jemand von Euch eine Liste, was für Namen da stehen könnten, damit ich evtl. den Namen rekonstruieren kann?

Viele Grüße,

Homer


Dateianhänge:
gaios-a.JPG
gaios-a.JPG [ 70.79 KiB | 5914-mal betrachtet ]
gaios-b.JPG
gaios-b.JPG [ 64.42 KiB | 5914-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 30. Jul 2009, 17:57 
Offline
Galerie - Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2009, 12:32
Beiträge: 2773
Bilder: 243

Wohnort: in der pannonischen Niederung
Hallo liebe Leute!

Absolute Klassemünzen, die ihr hier präsentiert :whow:

Der gute Gaius hat aber nicht nur Münzen mit seinem Konterfei prägen lassen, sondern auch für seine Parentes und für paar Andere, wie Augustus und Agrippa :!:

Agrippina senior wurde und bereits vorgestellt, daher möchte ich ihren Gemahl, GERMANICUS vorstellen.

Duopndius/ROMA

A) GERMANICVS CAESAR
Germanicus in Quadriga fährt nach rechts

R) SIGNIS RECEPT DEVICTIS GERM
Germanicus nimbiert steht nach links, hält Adlerzepter

Gewicht:15,1g
Ø: 29mm
RIC[Gaius]/57; C. 7 var.; BMC 95 (Gaius)

Dateianhang:
Germanicus-Dupondius.jpg
Germanicus-Dupondius.jpg [ 54.13 KiB | 5910-mal betrachtet ]


Liebe Grüße
Gerhard

_________________
-oderint dum metuant -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 31. Jul 2009, 03:19 
Offline
Professor

Registriert: 22. Jun 2009, 04:35
Beiträge: 277
Wohnort: Chicago, IL, USA
Homer hat geschrieben:
Hat jemand von Euch eine Liste, was für Namen da stehen könnten, damit ich evtl. den Namen rekonstruieren kann?


RPC 3027 MOCXIWN MOCXIWNOC

3028 KLEANDPOC

3029 ANTIOXOC APOLLODOTOY

3030 ZHNWN GPAMMATEYC

Ob einer davon passt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 1. Aug 2009, 08:49 
Offline
Victorioso Semper, Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 1. Jun 2009, 10:10
Beiträge: 694
Bilder: 32
Hallo Leute,

Vom Germanicus den Sulcipius gezeigt hat, noch ein weiteres Stück.

Grüsse
JvP


Dateianhänge:
Germanicus Signis.jpg
Germanicus Signis.jpg [ 113.85 KiB | 5872-mal betrachtet ]

_________________
Meine Galerie
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 1. Aug 2009, 09:23 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
curtislclay hat geschrieben:
Homer hat geschrieben:
Hat jemand von Euch eine Liste, was für Namen da stehen könnten, damit ich evtl. den Namen rekonstruieren kann?


RPC 3027 MOCXIWN MOCXIWNOC

3028 KLEANDPOC

3029 ANTIOXOC APOLLODOTOY

3030 ZHNWN GPAMMATEYC

Ob einer davon passt?


Vielen Dank Curtis,

auf acsearch.info habe ich noch den Namen MAKEDWN gefunden. Ich muß die Namen noch mal bei guter Beleuchtung vergleichen, aber es ist schwierig; fast scheint es, als sei da unten entweder ein Doppelschlag passiert oder als sei der Stempel verrutscht.

Viele Grüße,

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 2. Aug 2009, 19:10 
Offline
Galerie - Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2009, 12:32
Beiträge: 2773
Bilder: 243

Wohnort: in der pannonischen Niederung
Hallo liebe Forengemeinde 8-)

Hier hab´ich noch zwei Proninzmünzen des Gaius, die ich Euch vorstellen möchte:

Zitat:
AE17 // MACEDONIA - THESSALONIKA

A) Γ KAIΣAP ΣEBAΣTHΘЄΣ
Belorbeerter jugendlicher Kopf nach links
R) ANTΩNIA ΣEBAΣTHΘЄΣ
Verschleierter Kopf der Antonia nach links

Gewicht:8,7g
Ø: 17mm
RPC I, 301, 1573


Dateianhang:
Gaius-Provprg.MACEDONIA-THESSALONICA-ANTONIA.jpg
Gaius-Provprg.MACEDONIA-THESSALONICA-ANTONIA.jpg [ 120.11 KiB | 5855-mal betrachtet ]


Zitat:
AE17 // MACEDONIA - THESSALONIKA

A) ΓΑΙΟC ΟVYIΟΣ
Bloßer Kopf des Gaius nach rechts
R) Kopf des Augustus nach rechts

Gewicht:7,2
Ø: 17mm


Dateianhang:
Gaius-Provprg.MACEDONIA-THESSALONICA-AUGUSTUS.jpg
Gaius-Provprg.MACEDONIA-THESSALONICA-AUGUSTUS.jpg [ 124.79 KiB | 5855-mal betrachtet ]


Liebe Grüße
Gerhard

PS: Hätte bitte wer ein Literaturzitat für die Münze mit dem Augustus am Revers?
Merci im Voraus 8-)

_________________
-oderint dum metuant -


Zuletzt geändert von sulcipius am 10. Aug 2009, 07:42, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gepräge des GAIUS (CALIGULA)
BeitragVerfasst: 3. Aug 2009, 01:48 
Offline
Professor

Registriert: 22. Jun 2009, 04:35
Beiträge: 277
Wohnort: Chicago, IL, USA
Homer hat geschrieben:
auf acsearch.info habe ich noch den Namen MAKEDWN gefunden.


MAKEDWN ist RPC 3031, diese Münze hat aber auf der Rs. im Feld rechts auch ein Monogramm von YMP, das bei deinem Exemplar offensichtlich fehlt!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50