Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 24. Aug 2019, 17:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 27. Aug 2012, 20:38 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Dieser Thread soll genau dem Zweck dienen, nämlich Eure abgelutschten, korrodierten Ruinen zeigen, die aus irgendeinem Grund doch in Eurer Sammlung verblieben sind.

Anfangen möchte ich mit diesem Sesterz des Trajan, meinem ersten und entsprechend schlecht erhalten. Aber da er eine historisch sehr interessante Rückseite zeigt, verbleibt er doch in meiner Sammlung:

Sesterz, 116 – 117; Rom 22,20 g; 34 mm.
Av.: IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC PARTH[ICO P M TR P COS VI PP]; belorbeerte und drapierte Büste des Kaisers n. re.
Rv.: REX PARTHIS DATVS / S C; Trajan auf einem Podest mit einem Präfekten sitzend, der der sitzenden Personifikation Parthia den König Parthamaspates präsentiert.
RIC 667. MIR 594v.

Die Reversdarstellung bildet die Einsetzung des römischen Klientelkönigs Parthamaspates in Parthien ab, der das römische Heer auf seinem Feldzug seit 115 begleitet hatte und sich vorher (als Sohn von Osroes I.) bereits im römischen Exil befunden hatte. Die Herrschaft dieses Klientelkönigs war jedoch nicht glücklich: Nach dem Verlust der militärischen Rückendeckung durch den Abzug der römischen Truppen wurde er bereits 117 wieder vom Thron verjagt und musste wieder bei den Römern Schutz suchen. Später wurde er gewissermaßen als Trost mit dem Thron des kleinen Satellitenstaates Osroene abgefunden.
Dateianhang:
sesterztrajanm.JPG
sesterztrajanm.JPG [ 98.79 KiB | 5883-mal betrachtet ]

P.S.: Ich weiß zwar nicht, ob dieser Thread vielen gefallen wird, aber einen kenne ich...! :mrgreen:

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 27. Aug 2012, 21:13 
Offline
Victorioso Semper, Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 1. Jun 2009, 10:10
Beiträge: 694
Bilder: 32
Ich finde die Idee sehr gut von dir!

Noch so oft gibt es Münzen, die man gerne haben möchte, aber schlicht und einfach zu teuer sind.
Somit greift man halt dann schonmal zur schlecht erhaltenen Variante.

Mir Persönlich geht es besonders bei spannenden Rückseitentypen so.
Wie bei diesem Vespasian der durchaus Zeigenswert geblieben ist.

Dateianhang:
Vespasianus_Roma_Minerva_Resurges_Sest_Rome.jpg
Vespasianus_Roma_Minerva_Resurges_Sest_Rome.jpg [ 108.49 KiB | 5875-mal betrachtet ]


Sestertius
OV: Laureated head to right.
Leg: IMP CAES VESPASIAN AVG P M TR P P P COS III
RV: Vespasian standing l., extending r. hand to raised up Roma, kneeling r. before him; in background, helmeted Minerva standing r., holding shield with l. hand.
Leg: ROMA RESVRGES
Ex: SC
Rome
RIC 445

Die Rückseite dieses Stückes ist nur aus einem Stempel bekannt.

Grüsse
Simon

_________________
Meine Galerie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 27. Aug 2012, 22:47 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 997
Bilder: 33
Mir gefällt die Idee auch ... auch wenn ich eher aus Neugier als aus finanziellen Erwägungen an solche Stücke gerate.

Das abgebildete Stück bekam ich von einem Händler geschenkt. Vor gut acht (!) Jahren habe ich es im NF zur Bestimmung vorgestellt, und dort blieb es bei dem Hinweis auf Apameia.

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... it=Apameia

Erst in diesem Jahr habe ich das Rätsel dann selbst lösen können.

Phrygien - Apameia
Diadumenianus Caesar, 217-218. Bronze 30 mm.
Av. Drapierte, gepanzerte Büste n. r., vom Rücken gesehen. M OΠ ΔIAΔOYMЄNIANOC KAI
Rv. AΠA - MЄΩN Zeus im Himation auf einem Sessel n. l. sitzend, Szepter mit der Linken haltend, Nike mit Kranz auf der vorgestreckten Rechten; zu seinen Füssen Adler n. l., Kopf n. r. 11,38 g. BMC 176. Sehr selten.

Der Unterhaltungswert des Stücks ist also beträchtlich!

Gruß klaupo


Dateianhänge:
217-218_Diadumenianus_Apameia_n.jpg
217-218_Diadumenianus_Apameia_n.jpg [ 110.75 KiB | 5866-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 27. Aug 2012, 22:52 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2315
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hallo klaupo,

steht doch drauf: "...VMENIANOC..."und "APAMEI..". :mrgreen: :roll: :hide:

Gruß Chippi

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 28. Aug 2012, 15:27 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 997
Bilder: 33
Zitat:
... steht doch drauf: "...VMENIANOC..."und "APAMEI..".

Hmm ... das stand vor acht Jahren auch schon drauf ... und keiner ist drauf gekommen. ;)

Was aber sicher auch eine Rolle spielte war, daß die Datenbanken von heute damals noch nicht zur Verfügung standen oder erst aufgebaut wurden. Ich hab noch zwei Kandidaten aus der Zeit, die im NF nicht zugewiesen wurden. Einen davon konnte ich immerhin selbst lösen ... der kam aber auch erst 2011 bei wildwinds in die Datenbank.

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 30. Aug 2012, 19:54 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Schön, dass dieser Thread soviel Zuspruch erhält. Ich will gleich die nächste Münze zeigen.

Hierbei handelt es sich um einen Sesterz des Antoninus Pius, ebenfalls mit einer interessanten Rückseite:

Antoninus in Toga mit ausgestreckter Rechter auf Sella curulis auf breitem Podium nach links sitzend, hinter ihm Offizier mit Stab, vor ihm Liberalitas mit Verteilbrett und Füllhorn nach links stehend; vor dem Podium Bürger mit aufgehaltenem Togabausch nach rechts stehend.
Dateianhang:
antoniniuspiussesterz.JPG
antoniniuspiussesterz.JPG [ 89.35 KiB | 5802-mal betrachtet ]


Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um den Sesterz RIC 774 handelt:

http://www.acsearch.info/record.html?id=574519

Andererseits kann ich, wenn ich es richtig verstehe, RIC 354a nicht ganz ausschließen. :?
http://www.acsearch.info/record.html?id=18733

Vielleicht kann mir ja einer auf die Sprünge helfen?? Ich wäre sehr dankbar!!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 30. Aug 2012, 21:48 
Offline
Professor

Registriert: 22. Jun 2009, 04:35
Beiträge: 277
Wohnort: Chicago, IL, USA
Ja, RIC 774.

RIC 534a existiert gar nicht, ist nur RIC 774 verlesen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 30. Aug 2012, 21:54 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Lieber Curtis, vielen Dank - dann werde RIC 534a mal aus meinem RIC streichen! ;-)

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 31. Aug 2012, 17:23 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Noch eine Nachfrage: Existiert dann 534b mit anderer Vs.-Legende (ANTONINVS AVG PIVS P P) auch nicht?

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigenswerte Ruinen
BeitragVerfasst: 31. Aug 2012, 17:52 
Offline
Professor

Registriert: 22. Jun 2009, 04:35
Beiträge: 277
Wohnort: Chicago, IL, USA
Richtig.

Bei RIC 534a-b und auch bei RIC 537=RIC 540 Anm. handelt es sich nur um unvollständig erhaltene oder bearbeitete, deshalb verlesene Exemplare von RIC 774. Siehe Strack, Anhang IV, Nr. 13a und 186.

Die echten, sehr seltenen Liberalitas-Sesterze von 139 n. Chr. haben die Legenden ANTONINVS AVG PIVS P P / LIBERALITAS AVG TR POT COS II S C, Strack 816-816a, beide auf seiner Taf. VIII abgebildet, beide irrtümlich und unvollständig von Cohen 840-842 = RIC 540-542 beschrieben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50