Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 24. Aug 2019, 17:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 7. Sep 2009, 19:31 
Offline
Galerie - Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2009, 12:32
Beiträge: 2773
Bilder: 243

Wohnort: in der pannonischen Niederung
Zitat:
Liebe Forengemeinde !
Hier möchte ich ein kleines Inhaltsverzeichnis erstellen, welches den Userinnen und Usern des Threads die raschere Auffindung der vorgestellten Münzen ermöglichen soll !
Liebe Grüße
Gerhard



Denar - RIC IV/ II[AlexSev]/335 - FELICITAS PVBLICA - steht frontal, blickt links
Denar - RIC IV/ II[AlexSev]/343 - IVNO CONSERVATRIX - st. links
Denar - Avers: IVLIA MAMIAS AVG Revers: IVNO CONSERVATRIX - steht links


Sesterz - RIC IV/ II[AlexSev]/708-Vesta st. links

AE25 - THRACIA -DEULTUM - Varbanov BdII/Seite: 207/2341 - Artemis mit Bogen nach rechts, zieht Pfeil aus Köcher, rechts unten Hund

_________________
-oderint dum metuant -


Zuletzt geändert von sulcipius am 31. Jan 2010, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Severer
BeitragVerfasst: 7. Sep 2009, 19:31 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 4034
Bilder: 125
Auch ein nettes Julchen! :-)
IULIA MAMAEA AVGVSTA
VESTA - S C
28,36 gr.
RIC 708
Kampmann 64.35


Dateianhänge:
J_M_.jpg
J_M_.jpg [ 48.17 KiB | 8112-mal betrachtet ]

_________________
Das Leben ist viel zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 31. Jan 2010, 15:46 
Offline
CHIEFINSPECTOR of NUMISMATIC SCOTLAND YARD, Hofrat.

Registriert: 27. Mai 2009, 06:13
Beiträge: 2204
Bilder: 2
Hier wirds aber Zeit für weitere Mamaeas. :lol:

IVLIA MAMAEA AVG
FELICITAS PVBLICA
mit 2,81 Gramm


Dateianhänge:
Mamaea 040.jpg
Mamaea 040.jpg [ 103.95 KiB | 8060-mal betrachtet ]
Mamaea 046.jpg
Mamaea 046.jpg [ 103.78 KiB | 8060-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 31. Jan 2010, 15:52 
Offline
CHIEFINSPECTOR of NUMISMATIC SCOTLAND YARD, Hofrat.

Registriert: 27. Mai 2009, 06:13
Beiträge: 2204
Bilder: 2
Und ohne Diadem dirket um einiges leichter. :) - nur noch 2,66 Gramm
So sah die "Süsse" dann wohl ohne Kopfschmuck aus. :whow:

IVLIA MAMAEA AVG
IVNO CONSERVATRIX


Dateianhänge:
Mamaea 049.jpg
Mamaea 049.jpg [ 99.06 KiB | 8060-mal betrachtet ]
Mamaea 057.jpg
Mamaea 057.jpg [ 93.89 KiB | 8060-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 2. Feb 2010, 22:40 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Zu Mamaea kann ich was Schönes beitragen.

Ich hatte kürzlich beim Thema "Julia Soaemias" schon auf einen Thread im US-Forum verwiesen, in dem wir deren Antrittsemission diskutiert hatten. In diesem Thread hatte ich dann als Nachtrag eine Münze aus der allerersten Antrittsemission der Mamaea bei CNG erwähnt, die mir durch die Lappen gegangen war (http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=135344). Einer außer mir hatte noch gesehen, daß es sich bei dem Lot von zwei Denaren um etwas Besonderes handelte.
Einige Wochen später schickt Curtis mir eine PN, ich soll ihm doch mal meine Adresse sagen, er hätte da eine Münze, die wäre bestimmt was für mich. Und schickt mir - die zweite Münze aus dem Lot von CNG! Er hatte mich überboten, und im Gegensatz zur Beschreibung war die zweite Münze, von der nur die Rückseite abgebildet war, keine zeitgenössische Nachahmung, sodern genau so echt wie die erste. Nur mit einer kleinen Verkrustung auf der Rs., die Curtis entfernt hat.
Der Name MAMIAS taucht auf Provinzmünzen öfters auf und scheint die normale hellenisierte Form gewesen zu sein. Diese Namensform wurde dann auch in Rom verwendet, aber SEHR bald in Mamaea umgeändert - gemessen an der Häufigkeit von Mamaeas erstem Münztyp "Iuno Conservatrix" (lt. Curtis 222-224 als einziger Denartyp geprägt, mit ungeteilter Legende und Porträt ohne Diadem) kann IULIA MAMIAS nur die Arbeit von ein paar Stunden des ersten Tages in der Münzstätte dargestellt haben (ähnlich wie einige Jahrzehnte später IMP C DECIUS AUG). Die Fußnote zu RIC 343 erwähnt diese Variante als "probably Eastern", was sicher nicht stimmt - der Stil ist stadtrömisch.
Curtis hat noch eine Eigenheit bemerkt: Auf der Rückseite der Mamias-Münzen steht Iuno anders als z.B. auf Müpus Münze. Ich habe einmal die Beinachsen eingezeichnet; auf dem normalen Typ steht Iuno normal nach li., also von sich aus gesehen nach rechts. Das re. Bein ist als Standbein belastet, das li. Bein ist das Spielbein. Auf dem Mamias-Denar ist es andersherum: das li. Bein ist belastet, das re. Bein entspannt, und die Göttin dreht den Oberkörper. Münzen mit li. Standbein, aber normaler Legende, sollen auch bekannt sein; das sind dann wohl die ersten Münzen nach der Legendenänderung gewesen, bevor auch die Rückseitenfigur gering modifiziert wurde.
So, ich hoffe, das war jetzt nicht gar zu verworren. Vielleicht machen die Bilder es etwas klarer.

Viele Grüße,

Homer


Dateianhänge:
1966.JPG
1966.JPG [ 81.06 KiB | 8041-mal betrachtet ]
1966+1464.JPG
1966+1464.JPG [ 118.47 KiB | 8041-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 3. Feb 2010, 08:35 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 25. Mai 2009, 00:46
Beiträge: 357
Bilder: 61

Wohnort: Thormarcon
Klasse Fund, Homer. Glückwunsch!

Beim Googeln ist mir aufgefallen, dass dieser Sachverhalt und der Name Julia Mamias nahezu unbekannt ist (nur 1 Treffer)

Diesen Textausschnitt möchte ich mal zitieren:

"Nach dem Tode der Julia hatte sich deren Schwester Masa, welche immer mit ihr am Hofe des Severus und des Caracalla gelebt hatte, aus Antiochien entfernen müssen, und war nach Emesa in Phönicien gezogen; ein Weib, welches, gleich der Schwester, großen Ehrgeiz mit vielem Verstande verband, und mit großem Mut.
Beyder Schwestern Vater Bassianus (nach welchem Caracalla genannt ward, eh er die Namen Marcus Aurelius Antoninus erhielt) war Hohepriester des Sonnengottes gewesen, welcher zu Emesa, in weitgeseyertem Tempel (was genau ist "seyern"?), unter dem Namen Elagabal, oder wie andre (vermutlich nach griechischer Umänderung ihn schreiben) Heliogabalus, in einem schwarzen, kegelförmigen Steine verehret, von dem geglaubt ward, dass er vom Himmel gefallen sey.
Masa hatte ihrem Manne Julius Avitus zwei Töchter geboren, Julia Soaemis, und Julia Mamäa. Soaemis gebahr ihrem Manne, dem Barius Marcellus, einen Sohn, welcher Avitus Bassianus genannt ward. Mamäa (Mamia), verheirathet an (wohl damals so wie "verkauft an" ;) ) Genesius Marcianus, gebahr ihm den Alexianus, welcher später Alexander genannt ward."

http://books.google.com/books?id=hWcZAA ... q=&f=false


Ist mal interessant zu erfahren, welche Namen die Kaiser und deren Gemahlinnen ursprünglich trugen.

Viele Grüße

kc

_________________
Ein Hoch auf die Sesterzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 4. Feb 2010, 13:24 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2315
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hallo kc,

bist du dir mit seyern wirklich sicher? Ich hab nichts dazu gefunden, mein Fremdwörterlexikon von 1844 bietet mir nur sejunct (=abgesondert, unterteilt) an. Heißt es vielleicht nicht einfach feyern (= feiern)?

Gruß Chippi

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 4. Feb 2010, 16:18 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 25. Mai 2009, 00:46
Beiträge: 357
Bilder: 61

Wohnort: Thormarcon
Hi Chippi,

scheint so zu sein. :)


Grüße

kc

_________________
Ein Hoch auf die Sesterzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 4. Feb 2010, 18:47 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Ach, und ich als etymologisch Interessierter dachte schon, das hätte mit seiern (heute = labern) zu tun. Ist wohl eher der Fluch des langen Fraktur-s.

Homer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IULIA MAMAEA
BeitragVerfasst: 4. Feb 2010, 18:57 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2315
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Auf der Suche nach dem Wort, bin ich auch hierüber gestoßen:
http://www.keinverlag.de/texte.php?text=240525

Aber das passt so gar nicht mit dem Text zusammen. Doch dann bin ich hierauf aufmerksam geworden:
http://books.google.de/books?id=b5MUAAA ... rn&f=false
Nicht seyern, sondern feyern!

Gruß Chippi

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50