Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 1. Dez 2020, 15:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10. Jun 2020, 17:46 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 834
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Liebe Mittelalter-Spezialisten,
es liegt mir hier ein gut ausgeprägter Schinderling von Friedrich V.(III.) bis ca. 1460 vor.

Es handelt sich eindeutig um einen steirischen F b 5 Pfennig aus der Münzstätte Graz. Allerdings stellt sich nun die Frage ob es sich bei der Zahl im rechten äußeren Dreipaßwinkel um eine 6 (1456 = F b 5 a) oder doch um eine 9 (1459 = F b 5 c) handelt?

Durchmesser: 13,5 mm
Gewicht: 0,28g
Billonmünze, oberflächlich kein Silber mehr erkennbar.

Da diese Stücke sehr rar sind, finden sich auch nur schwer passende Vergleichsstücke. Die Frage greift zwar tief ins spezielle Fachwissen über Wappenpfennige aus dem 15. Jhdt. hinein, aber vielleicht kann mir doch jemand von euch helfen? Jetonicus sollte es wissen?

Grüße,
hexaeder


Dateianhänge:
20200610_181834.jpg
20200610_181834.jpg [ 114.25 KiB | 2549-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jun 2020, 21:44 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1314
Hallo hexaeder,

meiner Meinung ist es der Fb5c, also 1459. Nach den Abbildungen im CNA steht die "6" (Fb5a) außerhalb der Dreipassbögen, bei deiner Münze steht die Zahl "9" direkt am Schnittpunkt der Dreipassbögen.
Aber vielleicht weiß ein Spezialist mehr.
LG
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Jun 2020, 07:59 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 834
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Lieber otakar,
danke für deine Meinung! Bin mir hier auch nicht ganz sicher und habe deshalb selbst nochmals nachrecherchiert:
Da es sich bei dem Beizeichen im unteren Dreipaßwinkel durchaus auch um einen Stern handeln könnte, würde auch noch der F c 21 in Frage kommen.
Die sind im CNA auch als Schinderlnge ausgewiesen! Da ergibt sich aber wieder das selbe Problem: 6 oder 9? Wobei in diesem Fall dann eher die 6, denn es ist fraglich, ob 9 überhaupt existiert hat.
Bin neugierig, wie Jetonicus das sieht?
hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Jun 2020, 10:43 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1314
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Bis in die Fc-Region habe ich nicht nachgeschaut, aber wie es aussieht ist das mit ziemlicher Sicherheit ein Fc21. Der Stern im unteren Dreipasswinkel ist gut zu erkennen. und die schräge Zahl ist ein 6-er.
LG
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Jun 2020, 11:01 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 834
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Lieber otakar,
bin eher zufällig auf den F c 21 gekommen, weil ich das Stück in die Sammlung einpflegen wollte und dabei meinen bisherigen F c 21 a Schinderling wieder gesehen habe. ;) (Foto beiliegend). Es dürfte tatsächlich auch ein F c 21 a (1456) sein. :book:
Wenn man sich nicht mindestens einmal wöchentlich mit diesen Wappenpfennigen befasst, kommt man schneller aus der Materie heraus, als man annehmen würde. ;)
Herzliche Grüße,
hexaeder


Dateianhänge:
DSC00439.JPG
DSC00439.JPG [ 114.64 KiB | 2500-mal betrachtet ]
DSC00442.JPG
DSC00442.JPG [ 106.72 KiB | 2500-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Jun 2020, 19:27 
Offline
Professor

Registriert: 14. Jan 2016, 22:49
Beiträge: 242
Lieber hexaeder,
Dein Schinderling ist von 1456.
Aufgrund der Form des Buchstabens R und des Sterns im unteren Winkel dürfte er aus Wiener Neustadt sein.

Die Grazer Pfennige haben unten ein gotisches Blatt und die Buchstaben sind wie aus Blöcken zusammengefügt (das I hat inder Mitte keine Verdickung).
Im Anhang ein Grazer Schinderling von 1459.

Auf baldig Wiedersehen,
Jetonicus


Dateianhänge:
W 60.jpg
W 60.jpg [ 124.26 KiB | 2474-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Jun 2020, 20:18 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 834
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Jetonicus hat geschrieben:
Im Anhang ein Grazer Schinderling von 1459
Lieber Jetonicus,
danke für das Foto. Bisher habe ich noch keinen 9er als Original oder gutes Foto auf einem Wappenpfennig gesehen und die Fotos im CNA1 taugen hier leider auch wieder nicht viel. Da aber immer wieder derartige Stücke auftauchen, weis ich jetzt wenigstens, wie der Neuner aussieht.
Gut, dann werde ich das Stück nun unter F c 21 a in die Sammlung aufnehmen.
Jetonicus hat geschrieben:
Auf baldig Wiedersehen
Denke die Corona-Geschichte ist inzwischen soweit abgeflaut, dass einem baldigen Treffen nichts mehr im Wege steht.
Herzliche Grüße,
hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Jun 2020, 14:04 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 834
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Hier hätte ich noch einen weiteren Wappenpfennig, bei dem ich mit der Zuteilung nicht weiter komme:
Einseitiger Hälbling, silber, Durchmesser: 11 mm, Gewicht: 0,13 gr.
Kein Friedrich, kein Ernst und Leopold, kein Albrecht, keiner aus Cilli oder von Leuchtenberg? :book:

"I(?)", "R", "?", in den äußeren Dreipaßwinkeln Kleeblätter.

Vielleicht kann jemand von euch mehr dazu sagen?
hexaeder


Dateianhänge:
0506 unbekannter Hällbling web NC.jpg
0506 unbekannter Hällbling web NC.jpg [ 120.31 KiB | 2341-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Jun 2020, 14:28 
Offline
Professor

Registriert: 14. Jan 2016, 22:49
Beiträge: 242
Genügt es, wenn ich sage
CNA F b 2
:D
Freundliche Grüße von
Jetonicus
Gestern war der Flohmarkt am Naschmarkt wieder in Betrieb, aber wenig Anbieter und wenig Publikum. Trotzdem ein Wiedererwachen der Natur.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Jun 2020, 10:45 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 834
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Jetonicus hat geschrieben:
Genügt es, wenn ich sage
CNA F b 2
:D
Lieber Jetonicus,
ansich ja, aber dann wäre das doch ein Ernst?
Werde jetzt doch meine beiden Ernst-Hälblinge heraussuchen und vergleichen. Aber ein gotisches "E" auf 12:00 Uhr würde ich hier jetzt nicht sehen?
LG, hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50