Numismatik-Cafe
http://www.numismatik-cafe.at/

Henkelung
http://www.numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=29&t=7597
Seite 1 von 1

Autor:  Hr Dr Eich [ 14. Apr 2022, 10:50 ]
Betreff des Beitrags:  Henkelung

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Henkeln, generell, aber natürlich aus einem bestimmten Anlass.
Die Frage ist, ob ich den Henkel (alt!, hat die gleiche Patina, wie die Münze) entfernen soll oder nicht. Um Verfärbungen oder Schäden durch Schmelzen zu vermeiden, würde ich den Henkel mechanisch entfernen (Zange/Seitenschneider und Feile danach).

Die Münze ist ein Madonnentaler mit Maria Theresia aus 1742 (!), da war sie noch recht hübsch (ohne Trauerschleier!) und durch den Henkel ist die Erhaltung, sowohl av., als auch rev. relativ gut, also das Relief ist noch recht gut erhalten. Außerdem kommt mir vor, dass die früheren Prägungen viel seltener sind, als die späten, von den Nachprägungen ganz zu schweigen.

Dank für eure Antworten/Meinungen

Hr Dr Eich

Autor:  ischbierra [ 14. Apr 2022, 16:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Henkelung

Hallo,
ich würde den Henkel dran lassen. Er gehört inzwischen zur Geschichte der Münze. Jede Entfernung hinterläßt Spuren, die wertmindernd sind.
Gruß ischbierra

Autor:  justus [ 6. Aug 2022, 10:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Henkelung

Sehe ich ganz genauso. ;)

Autor:  KarlAntonMartini [ 6. Aug 2022, 18:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Henkelung

Ich kann mich den Kollegen nur anschließen. Eine alte Henkelung ist zehnmalbesser als eine Henkelspur nach der Entfernung. Die Henkelungen kamen vor mit der Verwendung der Münze als Schmuck, vor allem in Charivaris aber auch in Schützen- und Amtsketten und als Devotionalien an Heiligenfiguren und Reliquienkästen. Die Henkelung ist also ein historisches Dokument der Verwendung der Münze in einem Brauchtumszusammenhang. Grüße, KarlAntonMartini

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/